Kunstreisen

4 Tage Herbstreise nach Chemnitz

Mittwoch, 17. bis Samstag, 20. Oktober 2018

Die Industrie- und Hochschulstadt Chemnitz feiert 2018 ihr 875-jähriges Jubiläum und bewirbt sich um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025.

Die Stadt Chemnitz zählte einst zu den reichsten Städten Deutschlands. In den Wirren der europäischen Geschichte gab es Einbußen bei der prächtigen Innenstadtarchitektur zuerst wegen der Bombardierung des 2. Weltkriegs, dann wegen der sozialistischen Baumeister. Und dann hatte Chemnitz auch noch seinen Namen an Karl-Marx-Stadt verloren.

Eine Stadtführung wird sich mit diesem Erbe und der Fähigkeit zur Erneuerung befassen: Chemnitz auf dem Weg zur Kulturhauptstadt 2025.

Vor den Toren Chemnitz’ gibt es das vorbildlich eingerichtete Gellert Museum Hainichen – Literaturmuseum und Kunstsammlung zur Fabel. Eine Führung wird den Dichter Christian Fürchtegott Gellert (1715 –1769) in seiner Villa im Städtchen Hainichen nahebringen.

kunstreise-chemnitz-2.jpg
Bildarchiv Freilichtmuseum Finsterau
kunstreise-chemnitz-1.jpg
Bildarchiv Freilichtmuseum Finsterau
Gellert war einer der meistgelesenen Autoren des 18. Jahrhunderts. Seine »Fabeln und Erzählungen« (1746/48) waren Bestseller. Grundstein seines Erfolgs war, dass er sich von der Dichtung für ein gelehrtes Publikum abwendete und einfache, für jedermann verständliche Poesie verfasste.
kunstreise-chemnitz-3.jpg
Bildarchiv Freilichtmuseum Finsterau

Auf dem Programm steht auch ein Besuch des Museums Gunzenhauser mit umfangreichen Werkbeständen zu Konrad Felixmüller, Otto Dix und Alexej von Jawlensky. Der Münchener Galerist und Kunstsammler Dr. Alfred Gunzenhauser (1926–2015) brachte im Jahr 2003 einen großen Teil seiner privaten Sammlung deutscher Kunst des 20. Jahrhunderts in eine Stiftung ein.

Geplant sind außerdem eine Führung in der von Henry van de Velde erbauten Villa Esche, ein Besuch des städtischen Schlossbergmuseums und eine Führung in der neugotischen Petrikirche.

Die Kunstsammlungen Chemnitz am Theaterplatz direkt gegenüber dem Hotel können selbstständig besucht werden.

Für den 19. Oktober sind Karten in der Oper reserviert (18 Uhr): Emil und die Detektive – Musical für die ganze Familie von Marc Schubring und Wolfgang Adenberg nach dem Roman von Erich Kästner.

  • Der Preis für Fahrt im modernen Fernreisebus und 3 ÜF im zentral gelegenen 4 Sterne-Hotel an der Oper mit Frühstück beträgt im Doppelzimmer pro Person 358,00 € und im Einzelzimmer 423,00 €.
  • Die zusätzlichen Kosten für Eintritte und Führungen werden auf der Fahrt eingehoben.
  • Abendessen im Hotel kann optional und tageweise für jeweils 25 € gebucht werden.
  • Für Karten für die Oper ist ein Kontingent reserviert.
  • Die gemeldeten Teilnehmer erhalten das detaillierte Programm vom Kunstverein Passau bis Anfang Juli zugeschickt.
  • Anmeldung und weitere Auskünfte beim Veranstalter Reisebüro Niedermayer: Telefon 0851 -95566-0 oder info@niedermayer-reisen.de
kunstreise-chemnitz-4.jpg
Bildarchiv Freilichtmuseum Finsterau
Telefonnummer
+49 851 95566-0
Bahnhofstrasse 30
94032 Passau

Mo. - Fr.: 9:00 - 18:00 Uhr
Sa.: 9:30 - 13:00 Uhr
Sonntag: geschlossen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen