" />

Highlands, Whisky und Loch Ness!

Highlands, Whisky und Loch Ness!

"Reisen wir doch mal zur Quelle..."

Mit Peter Stephani und Niedermayer Reisen

1

1. Tag, Di 9.10 Anreise nach Edinburgh

Linienfl ug mit der KLM von München über Amsterdam nach Edinburgh. Am Flughafen werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen. Anschließend entdecken Sie Edinburgh, Schottlands inspirierende Hauptstadt, mit einer Panoramatour. Von den historischen Ecken der Altstadt bis zu den Avenues der Neustadt zeigt sich Edinburgh als eine Stadt der Kontraste, die von UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.
highlands_whisky_und_loch_ness_map.jpg
gebeco_le_rgb_print-min.jpg
2

2. Tag, Mi 10.10 Edinburgh - Pitlochry

Sie verlassen Edinburgh und fahren nordwärts Richtung Forth Bridge. Die im Jahr 1890 eröff nete Brücke gilt als weltbekanntes Symbol Schottlands. Weiter geht es nach St. Andrews. Hier besuchen Sie zuerst St. Andrews Castle. Die Ruinen der Burg des Erzbischofs von St. Andrews gehen auf das 13. Jahrhundert zurück. St. Andrews Castle war die offi zielle Residenz von Schottlands führendem Bischof (und späteren Erzbischof) im Mittelalter. Als nächstes besuchen Sie die nur wenige Meter entfernte St. Andrews Kathedrale. Die Überreste von Schottlands größter und prachtvollster Kirche zeigen immer noch wie beeindruckend St. Andrews Cathedral in früheren Zeit gewesen sein muss. Dann besuchen Sie Ihre erste Destillerie. Es ist die Edradour Destillerie, die kleinste schottische Whiskybrennerei. Sie liegt in einem kleinen Tal, verborgen von umliegenden Bergen, östlich der Ortschaft Pitlochry. Es werden nur zwölf Fässer mit 600 Gallonen (ca. 2.720 Liter) Destillat pro Woche hergestellt; das ergibt ca. 90.000 l bzw ca. 250.000 Flaschen pro Jahr - große Brennereien produzieren diese Menge in einer Woche. Die Destillerie wurde wahrscheinlich bereits 1825 durch eine Kooperative von Bauern zur Deckung des Eigenbedarfs gegründet. Die offizielle Gründung und die damit erste urkundliche Erwähnung fand 1837 statt.
3

3. Tag, Do 11.10 Speyside

Heute geht es in die Speyside Region. Hier konzentriert sich die Whiskyproduktion des Landes. Rund 50 der 100 produzierenden Destillerien sind in dieser Region angesiedelt. Deswegen ist der erste Programmpunkt der Besuch einer Whisky-Destillerie in dieser Region. Im Anschluss geht es weiter zur Speyside Cooperage, der einzigen sich in Betrieb befi ndlichen Küferei in Großbritannien, die ihre Tore für Besucher geöff net hat. Hier werden seit 1947 Fässer aus bester amerikanischer Eiche hergestellt und repariert, wobei heute immer noch die traditionellen Handwerksmethoden und Werkzeuge genutzt werden.
4

4. Tag, Fr 12.10 Inverness - Fort William

Heute verlassen Sie den Norden und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Loch Ness. Auf der Fahrt erfahren Sie alles über den See und Nessie und können den herrlichen Ausblick auf die umliegenden Berge der schottischen Highlands genießen. Am Westufer des Loch Ness liegt Urquart Castle, welches Sie vom Boot aus sehen werden. Anschließend fahren Sie weiter nach Fort William und besuchen die Ben Nevis Destillerie. Diese wurde 1826 gegründet und ist somit eine der ältesten lizenzierten Destillerien in Schottland. Sie werden von Hector Mc Dram durch die Produktionsstätte geführt, um den Prozess der Whiskyherstellung kennenzulernen. Anschließend dürfen Sie den Whisky auch probieren, um sich selbst ein Urteil über den Geschmack zu bilden.
5

5. Tag, Sa 13.10 Fort William - Glasgow

Ihr erstes Ziel ist das Schloss am Loch Fyne - Inveraray Castle - ca. 95 km nördlich von Glasgow. Der Bau erhebt sich über vier Geschosse. Das Innere des zentralen Turms wird von einem einzigen großen Saal eingenommen, dessen Deckenhöhe 21 Meter beträgt und somit der höchste Raum Schottlands ist. Anschließend fahren Sie weiter durch das Tal von Glen Coe. Dieses hat die Bezeichnung „spektakulär“ wirklich verdient. Der Name Glencoe bedeutet „Tal der Tränen“, er hat aufgrund des Massakers, das hier im Jahre 1692 statfand, einen melancholischen Klang. Ihre Fahrt führt Sie danach am Ufer des Loch Lomond entlang. Dieser See liegt am Highland Boundary Fault, der Grenzlinie zwischen dem schottischen Hochland und dem tiefer gelegenen Tiefl and, und ist der größte Süßwassersee des britischen Festlands. Ihr letztes Ziel am heutigen Tag ist die Auchentoshan Destillerie. Auchentosh ist der einzige Single Malt der drei mal destilliert wird. In der Regel wird Whisky zwei mal destilliert, doch dieser einzigartige Destillierungsprozess kreiert einen ganz besonders delikaten, weichen und leichten Single Malt. Gegründet in 1823, ist es heute eine von drei verbliebenen Lowland Destillerien, und wurde 1984 von der Morrison Bowmore Destillerie übernommen.
6

6. Tag, So 14.10 Glasgow - Edinburgh

Entdecken Sie Glasgow, die größte Stadt Schottlands, mit einer Panoramatour. Von der prächtigen St Mungo Kathedrale zum People‘s Palace und weiter zum Glasgow Green, entdecken Sie Glasgows reiche Vergangenheit als religiöses Zentrum und seine Bedeutung als eine der wichtigsten Industriestädte Großbritanniens. Anschließend besuchen Sie die Kelvingrove Art Gallery. Die Ausstellung ist in 22 Themenbereiche unterteilt und die Sammlung beinhaltet ca. 8000 Objekte. Die Kollektion ist sehr umfangreich, vielfältig und international bedeutend. In der Ausstellung können Objekte aus der Geschichte Schottlands, Waffen und Rüstungen und verschiedenste Kunstobjekte aus unterschiedlichen Epochen entdeckt werden. Dann fahren Sie zurück nach Edinburgh, wo Sie das Scotch Whisky Experience besuchen. Vertiefen Sie Ihre Kenntnisse der Whisky-Herstellung, indem Sie sich durch die Nachbildung einer Destillerie führen lassen. Während der Tour erfahren Sie mehr von dem wundervollen Handwerk, indem Sie sich ausgiebig mit dem Tour-Leiter und den Whisky-Beratern auseinandersetzen. Diese helfen Ihnen auch, die verschiedenen Geschmacksrichtungen und Noten zu identifizieren, die schlussendlich den einzigartigen Single Malt Whisky ausmachen.
7

7. Tag, Mo 15.10 Border Region

Heute fahren Sie in den Süden Schottlands. Ihr erster Besuch ist die Rosslyn-Kapelle (Rosslyn Chapel, genauer Collegiate Chapel of St Matthew). Diese ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Schottland. Die Chapel ist eigentlich eine Kirche, welche im 15. Jahrhundert auf einer Anhöhe über dem Roslin Glen als römisch-katholisches Kollegium bei Roslin in Midlothian nahe Edinburgh erbaut wurde. Ihr nächster Besuch ist die Glenkinchie Destillerie. Die Heimat des ‘Edinburgh Malt’ liegt im hügeligen Ackerland von East Lothian und beherbergt eine ausgezeichnete Ausstellung in den denkmalgeschützten, roten Backsteingebäuden. Zu der Zeit, zu der Glenkinchie 1837 gegründet wurde, waren 115 lizenzierte Brennereien in den Lowlands dokumentiert, obwohl deren Produkte wahrscheinlich nicht den heutigen Anforderungen genügen würden.
8

8. Tag, Di 16.10 Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen vom Land der Highlander. Transfer zum Flughafen, Verabschiedung von Ihrer Reiseleitung und Rückfl ug nach Deutschland. Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
F=Frühstück, A=Abendessen
Anmeldefrist 31.01.2018
Max. Teilnehmer 26 Personen

Reisepreis

Reisepreis in € pro Person
8 Reisetage
Termin DZ Zimmer
09.10.2018 - 16.10.2018 ab 1.799,00,- € p.P. Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag: 200,00 € p.P (Einzelzimmer begrenzt)
Telefonnummer
+49 851 95566-0
Bahnhofstrasse 30
94032 Passau
Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mo. - Fr.: 9:00 - 18:00 Uhr
Sa.: 9:30 - 13:00 Uhr
Sonntag: geschlossen


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen